Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Badewanne im Schrank

30.10.2015 Erstellt von Anja Glover

Wie wär's mit einer Badewanne im Schrank? Die Vorstellung davon berauscht nicht gerade, muss ich zugeben, aber hier können wir ein bisschen nachhelfen...

Bleiben wir doch noch eine Weile beim Versteckspiel. Denn wenn ein Schrank nicht gerade ein ultimatives Designerwunder ist, dann dient seine Existenz doch vor allem einem: Dem Verstecken. Was ohne Schranktür überfüllt und oftmals unordentlich aussehen würde, wird durch eine Schranktür gleich schön und sauber. Wer kennt das nicht von früheren Zeiten, als man erst nach draussen durfte, wenn das Zimmer aufgeräumt war? Wohl kaum einer hat die Vorteile des Schrankes damals nicht ausgenutzt...die meisten tun es wahrscheinlich noch heute.

Aber auch hier hat mich alpnach norm auf neue Möglichkeiten des Versteckens aufmerksam gemacht. Wie bereits erwähnt, gibt es topmoderne Lösungen für Schrankbetten oder versteckbare Arbeitsflächen. Wie wär's aber damit: Eine Badewanne im Schrank? Die Vorstellung davon berauscht nicht gerade, muss ich zugeben, aber hier können wir ein bisschen nachhelfen...

Sieht doch herrlich aus? Was nach einem Schrankspiegel aussieht, ist eigentlich das Gemach einer Badewanne. Der Geheimtipp hier ist eine Spezialität von alpnach norm: Schiebetüren. Sie lassen sich beliebig montieren: Sei es als Raumtrennwände, Türen, Spiegel, oder eben als Schranktüren.

Liebe Leser, seien Sie kreativ, was wollten Sie schon immer lieber im Schrank verstecken?

Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig. Haben Sie Rückmeldungen oder Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.