Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Portrait

La société Alpnach Schränke AG a été fondée en 1966 et ne comptait initialement que 6 employés. Depuis lors, Theo Breisacher en a fait un des plus importants et plus grands employeurs de la région d’Alpnach.

Alpnach Schränke AG

Im 1966 gründete Theo Breisacher, Jahrgang 1936, die Möbelfabrik Alpnach AG, welche als erste Unternehmung ein Schrank-Anbau-System auf dem Schweizer Markt anbieten konnte. Der Erfolg blieb nicht aus und mit Stolz darf Alpnach Norm beziehungsweise die Alpnach Schränke AG heute behaupten, sich als führender Spezialist im Bereich der Stauraummöbel in der Schweiz etabliert zu haben. Architekten, GU's und Privatkunden werden von unseren Verkäufern an neun Standorten in der ganzen Schweiz beraten und betreut.

Alpnach Küchen AG

Seit 1999 stellt die Alpnach Küchen AG mit Produktionsstandort Strengelbach (AG) als zweites Standbein des Familienunternehmens qualitativ hochstehende Küchen her, welche über den Fachhandel vertrieben werden. Mit vier Filialen inklusive attraktiven Ausstellungen ist die Alpnach Küchen AG als Küchenspezialist schweizweit in der Nähe ihrer Kunden anzutreffen.
Link zur Webseite von Alpnach Küchen AG

ZURAG AG

Im 2003 hat die ZURAG AG, Ebikon als dritter Produktionsbetrieb die Alpnach Norm-Gruppe komplettiert und bietet Schränke und sanitäre Trennwände für den Fachhandel an. Am 23. Mai 2008 übernahm Tochter Brigitte Breisacher als Alleininhaberin die drei Firmen und führte diese in der Alpnach Norm Holding AG zusammen. Die Firmengruppe beschäftigt heute total 190 Mitarbeitende.

Link zur Webseite von ZURAG AG